Viele Jahre lang war Riot Games nur bekannt für das MOBA League of Legends. Zugegeben ist dies das erfolgreichste Spiel in dieser Branche. Vielleicht ist das auch der Grund warum so viele Fans sehnsüchtig auf neue Spiele von den Machern des bekanntesten e-sports Titels überhaupt erwartet haben. 

Doch letztes Jahr war es dann so weit. In einer Reihe von Ankündigungen lies Riot Games die Bombe platzen und informierte die Welt über neue Projekte an denen sie schon lange arbeiten. 

Darunter sind neue Brettspiele, ein Kartenspiel, ein first-person fantasy shooter (overwatch like) und ein Programm, um eigene Indie Spiele im League of Legends Universum zu kreieren. 

Die wichtigsten Ankündigungen sind dabei folgende: 

 

Project-A ist Riots hauseigener “tactical Shooter”. Dabei geht es um schnelles Gameplay, akkurate Server und Waffen und anti-Cheat vom ersten Tag an. 

Riot selbst sagt in dem reveal Video, dass dies ein langzeit Projekt wäre, welches mit der Zukunft im Kopf entwickelt wird. 

Für mehr Informationen und visuelle Eindrücke, schaut euch einfach den Trailer an:

Legends of Runeterra

Das Kartenspiel von Riot Games ist Legends of Runeterra. Anders als Project A ist dieses schon weiter in der Entwicklung Fortgeschritten. So weit, dass sich jeder mittlerweile zur Beta anmelden kann. 

Das Spiel ist auf Zufriedenheit der Spieler ausgelegt und belebt die Charaktere von League of Legends in einem Licht außerhalb der Arena. 

Auch wenn das spiel bereits für jeden zugänglich ist, so ist es weit ab von perfekt, wir haben das Spiel angetestet und sind überzeugt, auch dieser Titel ist für die Zukunft konzipiert. 

Gute Grafiken, taktisches Gameplay und hohe Variabilität sorgen dafür, dass sich jedes Game frisch anfühlt 

Fazit

Wir lieben Riot Games und denken sie machen einen verdammt guten Job im Vergleich mit anderen Entwicklern. 

Deshalb schauen wir mit viel Zuversicht in die Zukunft von Riot Games und deren neue Titel.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here